Strudelküchlein: Vorspeise, Hauptgericht und Restenverwerter…

Kennst du das? Im Kühlschrank liegt noch das letzte Gemüse, bevor der nächste Einkauf ansteht, vielleicht hat es sogar noch Rüebli von der vorletzten Woche, die kann man ja gut noch etwas Lagern… und doch: besser werden sie nicht mehr.
Strudelküchlein eignen sich perfekt, um den Kühlschrank zu leeren. Diese Variante habe ich mit Lauch, Rüebli und Spinat gemacht, dazu übrig gebliebenes Eiweiss, zwei ganze Eier und dazu geriebene Käseresten. Den Feta, der auch noch im Kühlschrank ist und noch einige Zeit haltbar ist, hätte ich auch noch fast verarbeitet. Ich habe mich dann aber zugunsten der Vorlieben der Kids dagegen entschieden… 😅
Dieses Rezept habe ich ursprünglich als Vorspeise für einen Kochkurs gemacht: Strudelküchlein mit Nüsslersalat: Hier geht’s zum Rezept.